Datenschutzerklärung

nach oben

Inhalt

1. Namen und Kontaktdaten der Verantwortlichen
2. Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten
3. Wenn Sie unsere Internetseite besuchen
   3.1 Zweck und Rechtsgrundlage (Internetseite)
   3.2 Empfänger, Kategorien von Empfängern (Internetseite)
   3.3 Cookies (Internetseite)
   3.4 Server-Log-Dateien (Internetseite)
4. Wenn Sie mit uns per E-Mail Kontakt aufnehmen
   4.1 Zweck und Rechtsgrundlage (E-Mail)
   4.2 Kategorien von Empfängern (E-Mail)
   4.3 Weiterleitung / Übermittlung an Drittländer (E-Mail)
   4.4 Speicherdauer (E-Mail)
   4.5 Newsletter und Direktwerbung (E-Mail)
5. Postalische Zuschriften / Kuriersendungen
   5.1 Zweck und Rechtsgrundlage (Post)
   5.2 Kategorie von Empfängern (Post)
   5.3 Aufbewahrungsdauer (Post)
6. Wenn Sie uns ein Fax zusenden
   6.1 Zweck und Rechtsgrundlage (Fax)
   6.2 Kategorie von Empfängern (Fax)
   6.3 Speicherdauer (Fax)
7. Wenn Sie uns anrufen
   7.1 Zweck und Rechtsgrundlage (Telefon)
   7.2 Kategorie von Empfängern (Telefon)
   7.3 Speicherdauer (Telefon)
8. Wenn Sie uns Ihre Visitenkarte geben
   8.1 Zweck und Rechtsgrundlage (Visitenkarten)
   8.2 Kategorie von Empfängern (Visitenkarten)
   8.3 Speicherdauer (Visitenkarten)
9. Wenn Sie sich bei uns bewerben
   9.1 Zweck und Rechtsgrundlage (Bewerbung)
   9.2 Empfänger, Kategorien von Empfängern (Bewerbung)
   9.3 Speicherdauer (Bewerbung)
10. Rechte von betroffenen Personen
   10.1 Auskunftsrecht i.S.v. Art. 15 DS-GVO.
   10.2 Recht auf Berichtigung i.S.v. Art. 16 DS-GVO.
   10.3 Recht auf Löschung i.S.v. Art. 17 DS-GVO.
   10.4 Recht auf Einschränkung der Verarbeitung i.S.v. Art. 18 DS-GVO.
   10.5 Recht auf Datenübertragbarkeit i.S.v. Art. 20 DS-GVO.
   10.6 Widerspruchsrecht / Widerrufsrecht
   10.7 Beschwerderecht bei der zuständigen

Unsere Datenschutzerklärung gibt Ihnen einen Überblick über die, in unserer Verantwortung, von Ihnen erhobenen und verarbeiteten personenbezogenen Daten. Personenbezogene Daten i.S.v. Artikel 4 Nr. 1 DS-GVO, mit denen Sie persönlich identifiziert werden könnten, werden u.U. z.B. beim Besuch unserer Internetseite aber auch wenn Sie per E-Mail oder Post mit uns in Verbindung treten oder sich bei uns bewerben, erhoben, verarbeitet und gespeichert.

Eine Verarbeitung personenbezogener Daten bedarf immer einer Legitimation, also z.B. eines Vertrages, einer rechtlichen Verpflichtung oder einer Einwilligung. Aber auch die Wahrung von berechtigten Interessen eines Verantwortlichen, sofern nicht die Interessen oder Grundrechte und Grundfreiheiten der betroffenen Person hinsichtlich des Schutzes personenbezogener Daten überwiegen, gilt als Legitimation einer Datenerhebung und -verarbeitung.

nach oben

1. Namen und Kontaktdaten der Verantwortlichen

Die „Verantwortliche“ i.S.v. Artikel 4 Nr. 7 DS-GVO ist in unserem Fall die juristische Person, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung Ihrer personenbezogener Daten entscheidet. Dies ist die:

  Schlie Hydraulik Service GmbH
  Buschwerder Winkel 2
  21107 Hamburg
  Telefon: +49 (0)40 7560100
  E-Mail: datenschutz@remove-this.schlie-hydraulik.de

nach oben

2. Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten

Für unser Unternehmen haben wir einen betrieblichen Datenschutzbeauftragten bestellt. Er ist wie folgt erreichbar:

  MARSIG mbH
  Datenschutzbeauftragter
  Fischerweg 408
  18069 Rostock
  Telefon: +49 (0)381 8113329
  E-Mail: datenschutz@remove-this.marsig.com

nach oben

3. Wenn Sie unsere Internetseite besuchen

Wenn Sie unsere Internetseite besuchen, werden automatisch Daten durch unsere IT-Systeme bzw. durch IT-Systeme unseres Auftragsverarbeiters, erhoben und gespeichert. Dies sind vor allem Daten technischer Natur, wie z.B.: IP-Adresse (anonymisiert), genutzter Internetbrowser, genutztes Betriebssystem, Uhrzeit des Besuchs.

3.1 Zweck und Rechtsgrundlage (Internetseite)

Ihre Daten werden zum einen für eine fehlerfreie Bereitstellung und einheitliche Darstellung unserer Internetseite verwendet. Zum anderen kann damit auch das generelle Nutzerverhalten ausgewertet werden, um damit unser Internetangebot stetig weiterzuentwickeln und zu verbessern. Beides sind berechtigte Interessen der Verantwortlichen i.S.v. Artikel 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO. Die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten betroffener Personen, die den Schutz personenbezogener Daten fordern, werden nicht berührt, da durch unseren Auftragsverarbeiter alle personenbeziehbaren Daten nur anonymisiert zur Verfügung gestellt werden. Es ist uns somit nicht möglich, betroffene Personen zu identifizieren.

3.2 Empfänger, Kategorien von Empfängern (Internetseite)

Empfänger können sowohl die Mitarbeiter unseres Auftragsverarbeiters, der STRATO AG, mit Sitz in Berlin, Deutschland, als auch die mit IT und Marketing beauftragten Mitarbeiter der Verantwortlichen sein.

3.3 Cookies (Internetseite)

Cookies sind kleine Textdateien, welche auf Ihrem Rechner abgelegt werden. Cookies richten keinen Schaden an und enthalten auch keine Viren. Sie dienen vielmehr dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. In Abhängigkeit des verwendeten Browsers, können Sie z.B. selber festlegen, ob Cookies auf Ihrem Rechner gespeichert werden dürfen oder ob Cookies beim Schließen des Browsers immer automatisch gelöscht werden sollen. Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität von Internetseiten allerdings eingeschränkt sein.

3.4 Server-Log-Dateien (Internetseite)

Unser Auftragsverarbeiter, die STRATO AG, mit Sitz in Berlin, Deutschland, bei dem die IT-Infrastruktur zum Betreiben unserer Internetseiten bereitgestellt wird, und mit dem wir einen Auftragsverarbeitungsvertrag geschlossen haben, erhebt und speichert im Auftrag der Verantwortlichen automatisch Informationen in so genannten Server-Log-Dateien. Diese Informationen, die durch Ihren Browser übermittelt werden, sind z.B.:
- IP-Adresse
- Datum und Uhrzeit der Serveranfrage
- Inhalt der Anforderung
- Zugriffsstatur / http-Statuscode
- Menge der übertragenen Daten
- Referrer URL
(ursprünglich besuchte Internetadresse, welche einen Link zu unserer Seite bietet)
- Browsertyp und Browserversion
- verwendetes Betriebssystem und dessen Oberfläche

Mittels dieser Logfiles ist es möglich, Aktivitäten auf unserer Internetseite nachzuvollziehen um Fehler ausfindig zu machen. Diese Logfiles werden durch die Verantwortliche nicht permanent und systematisch ausgewertet, sondern nur bei auftretenden Fehlfunktionen oder bei Hinweisen für rechtswidrige Nutzung eingesehen. Die Logdateien werden durch unseren Auftragsverarbeiter spätestens nach 7 Tagen automatisch gelöscht.
Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen.
Grundlage dieser Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO, der die Verarbeitung von Daten zur Wahrung der berechtigten Interessen der Verantwortlichen, sofern diese nicht die Interessen oder Grundrechte und Grundfreiheiten der betroffenen Person, die den Schutz personenbezogener Daten erfordern, erlaubt.

3.5 SSL / TLS Verschlüsselung (Internetseite)

Um die Datenübertragung zwischen Ihrem Browser und unserem Webserver vor Manipulationen zu schützen, verschlüsseln wir diese grundsätzlich mit SSL bzw. TLS. Eine gesicherte Übertragung ist an einem vorangestellten https:// und einem Schlosssymbol in der Adresszeile des Browsers zu erkennen. Bei aktivierter SSL/TLS Verschlüsselung können Dritte die übertragenen Daten nicht mitlesen.

3.6 Google Maps (Internetseite)

Auf unserer Internetseite ist keine direkte Schnittstelle (API) zum Kartendienst von Google Maps eingebunden. Stattdessen werden Sie, bei Klick auf die angezeigte Karte auf unserer Kontaktseite, direkt zum Internetangebot von Google Maps weitergeleitet und verlassen unsere Internetseite. Bei Nutzung von Google Maps wird Ihre IP Adresse durch Google gespeichert. Diese wird anschließend in der Regel auch an einen Server von Google in den USA übertragen. Wir haben, nach der Weiterleitung zu Google Maps, keinen Einfluss auf deren Datenverarbeitung. Mehr Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in der Datenschutzerklärung von Google (https://www.google.de/intl/de/policies/privacy/).

nach oben

4. Wenn Sie mit uns per E-Mail Kontakt aufnehmen

Wenn Sie uns per E-Mail kontaktieren, bestimmen Sie einerseits selbst, welche personenbezogenen Inhalte Sie uns schicken. Andererseits werden bestimmte personenbezogene Daten für den technischen Vorgang der E-Mail-Übertragung benötigt, wie z.B. Ihre IP-Adresse und Ihre Absender-E-Mail-Adresse. Bis zum Erreichen unseres (Ziel-) Mailservers, bei dem erst unsere Verantwortung beginnt, kann Ihre Nachricht dabei schon diverse Mailserver im Internet durchlaufen haben. Insbesondere, wenn Ihre E-Mail unverschlüsselt ist, können dabei nicht nur die „technisch notwendigen“ Daten, sondern auch der E-Mail-Inhalt mitgelesen und gespeichert werden.

4.1 Zweck und Rechtsgrundlage (E-Mail)

E-Mails, welche uns über unsere, ausschließlich geschäftlich genutzten, E-Mail-Adressen mit der Adress-Endung „@schlie-hydraulik.de“ und „@schliehydraulik.de“ erreichen, werden durch uns als Geschäftspost für vertragliche oder vorvertragliche Maßnahmen i.S.v. Artikel 6 Absatz 1 lit. b DS-GVO angesehen und durch Angestellte unserer Firma entsprechend verarbeitet. „Verarbeiten“ kann in diesem Zusammenhang das Beantworten, das Ausdrucken, das Speichern, das Weiterleiten, das Archivieren Ihrer E-Mail einschließlich Ihrer E-Mail-Adresse bedeuten.
Außerdem verarbeiten (hier: speichern) wir Ihre E-Mails i.S.v. Artikel 6 Absatz 1 lit. c DS-GVO, da wir einer gesetzlichen Aufbewahrungsfrist unterliegen (siehe Speicherdauer von E-Mails).

4.2 Kategorien von Empfängern (E-Mail)

Empfänger Ihrer E-Mail sind zuallererst die Angestellten der Verantwortlichen, an die Ihre Mail adressiert ist.
Ist Ihre E-Mail an eine bestimmte Serviceadresse der Verantwortlichen gerichtet (z.B. info@remove-this.schlie-hydraulik.de), wird diese durch einen Mitarbeiter an die, für den jeweiligen Service zuständigen Mitarbeiter weitergeleitet.
Sind mehrere Mitarbeiter mit der Bearbeitung einer bestimmten vertraglichen Verpflichtung betraut, können betreffende E-Mails innerhalb der Firma unter den Mitarbeitern weitergeleitet werden.

4.3 Weiterleitung/Übermittlung an Drittländer (E-Mail)

Zur Erfüllung vertraglicher Verpflichtungen i.S.v. Artikel 6 Absatz 1 lit. b, müssen mitunter empfangene E-Mail-Inhalte oder komplette E-Mails an andere Verantwortliche (externe Firmen, Organisationen, Behörden) weitergeleitet werden. Die Verantwortliche wird in diesen Fällen strikt darauf achten, dass die Weiterleitung von personenbezogenen Daten nur zu vertraglich festgelegten, eindeutigen und legitimen Zwecken stattfindet, die personenbezogenen Daten pseudonymisiert oder aber auf ein notwendiges Minimum beschränkt sind und die Übertragung, soweit möglich und unter Beachtung der Art, des Umfangs, der Zwecke und der Umstände der Verarbeitung, über sichere Kommunikationswege erfolgt.

Bei Weiterleitung in ein Drittland außerhalb der EU, wird zusätzlich darauf geachtet, dass entweder ein Angemessenheitsbeschluss der Kommission für das Land existiert oder geeignete Garantien (z.B. Standard Datenschutzklauseln) vorliegen. Falls weder ein Angemessenheitsbeschluss noch geeignete Garantien vorhanden sind, werden personenbezogene Daten nur im Rahmen von Ausnahmen i.S.v. Artikel 49 DS-GVO übermittelt.
Bei allen E-Mail-Weiterleitungen oder bei E-Mails, welche personenbezogene Daten von betroffenen Personen enthalten, wird die betroffene Person, soweit möglich, in cc (Carbon Copy) gesetzt, damit sie vollumfänglich über die Weiterleitung Ihrer Daten informiert ist.

4.4 Speicherdauer (E-Mail)

Wir speichern sämtliche E-Mails zur Dokumentation unserer Geschäftsvorgänge. Dabei sind wir verschiedenen gesetzlichen Aufbewahrungsfristen unterworfen. Die Aufbewahrungsfrist für Handelsbriefe nach §257 Abs. 4 Handelsgesetzbuch (HGB) und §147 Abs. 3 Abgabenordnung beträgt einheitlich 6 Jahre. Die Aufbewahrungsfrist für steuerlich relevante Unterlagen beträgt 10 Jahre. Nach Ablauf dieser Fristen werden E-Mails gelöscht.
Zusätzlich können E-Mail Adressen von Geschäftspartnern, mit denen wiederholt kommuniziert wird, zwecks schnellem Zugriff, in ein elektronisches Kontaktverzeichnis aufgenommen und gespeichert werden, auf welches die Mitarbeiter der Verantwortlichen Zugriff haben. Sofern der Zweck einer Geschäftsbeziehung nicht mehr gegeben ist, werden die personenbezogenen Daten der betroffenen Person aus dem elektronischen Kontaktverzeichnis gelöscht.

4.5 Newsletter und Direktwerbung (E-Mail)

Unsere Newsletter können wichtige Informationen und Neuigkeiten zu betriebsspezifischen Themen beinhalten, wie z.B. die Erschließung neuer Geschäftsfelder, sowie Fertigungsmöglichkeiten der Verantwortlichen, mit denen neue Produkte erzeugt/bearbeitet werden können. Das Verschicken von Newslettern stellt ein berechtigtes Interesse der Verantwortlichen i.S.v. Artikel 6 Abs. 1 lit. f dar.
Durch die Verantwortliche werden E-Mail Newsletter, welche auch Produktwerbung enthalten kann, nur mit ausdrücklicher Einwilligung der betroffenen Person, verschickt.


Widerspruchsrecht

Sie haben das Recht, einer Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu Zwecken der Direktwerbung zu widersprechen.

Verarbeiten wir Ihre Daten zur Wahrung berechtigter Interessen, können Sie dieser Verarbeitung widersprechen, wenn sich aus Ihrer besonderen Situation Gründe ergeben, die gegen die Datenverarbeitung sprechen.

 

Die zum Zwecke des Newsletterbezugs erhobenen Kontaktdaten bleiben bis zur Abmeldung vom Newsletter bei uns gespeichert. Nach Abmeldung werden sie gelöscht. Daten, die zu anderen Zwecken bei uns verarbeitet werden, bleiben davon unberüht.

nach oben

5. Postalische Zuschriften / Kuriersendungen

Wenn Sie uns eine Sendung (Brief, Päckchen, Paket) per Post oder Kurier zuschicken, bestimmen Sie selbst, welche personenbezogenen Inhalte Sie uns übermitteln.

5.1 Zweck und Rechtsgrundlage (Post)

Geschäftlich relevante Zusendungen werden durch uns als Geschäftspost für vertragliche oder vorvertragliche Maßnahmen i.S.v. Artikel 6 Abs. 1 lit. b DS-GVO angesehen und, mit Ausnahme von „vertraulich“ oder „persönlich“ gekennzeichneten Sendungen, durch bestimmte Mitarbeiter verarbeitet. „Verarbeiten“ kann in diesem Zusammenhang das Öffnen, Lesen, Sortieren, Weiterleiten, Wegheften, Vernichten, etc. bedeuten.

5.2 Kategorie von Empfängern (Post)

Empfänger sind die Mitarbeiter der Verantwortlichen oder die Verantwortliche selbst.

5.3 Aufbewahrungsdauer (Post)

Geschäftlich relevante Zusendungen, werden nach Kenntnisnahme durch den Adressaten, entsprechend einsortiert und abgeheftet.
Wir speichern Geschäftsbriefe zur Dokumentation unserer Geschäftsvorgänge. Dabei sind wir verschiedenen gesetzlichen Aufbewahrungsfristen unterworfen. Die Aufbewahrungsfrist für Handelsbriefe nach §257 Abs. 4 Handelsgesetzbuch (HGB) und §147 Abs. 3 Abgabenordnung beträgt einheitlich 6 Jahre. Die Aufbewahrungsfrist für steuerlich relevante Unterlagen beträgt 10 Jahre. Nach Ablauf dieser Fristen werden Geschäftsunterlagen bei einem Auftragsverarbeiter sicher vernichtet (Schredder).
Briefumschläge und Verpackungsmaterialien, welche personenbezogene Absenderinformationen enthalten, werden sicher vernichtet (Schredder).

nach oben

6. Wenn Sie uns ein Fax zusenden

Wenn Sie uns ein Fax zusenden, bestimmen Sie selbst, welche personenbezogenen Inhalte Sie uns übermitteln. Beachten Sie bitte, dass unsere Faxgeräte zwar innerhalb unserer Firmenräumlichkeiten stehen, diese aber allen Mitarbeitern zugänglich sind. Insbesondere bei der Übertragung von vertraulichen oder personenbezogenen Daten sollten Sie im Vorfeld anrufen, damit der entsprechende Empfänger am entsprechenden Gerät steht.

6.1 Zweck und Rechtsgrundlage (Fax)

Geschäftlich relevante Faxsendungen werden durch uns als Geschäftspost für vertragliche Zwecke oder vorvertragliche Maßnahmen i.S.v. Artikel 6 Abs. 1 lit. b DS-GVO angesehen und durch entsprechende Mitarbeiter verarbeitet. „Verarbeiten“ kann in diesem Zusammenhang das Lesen, Sortieren, Weiterleiten, Wegheften, Vernichten, etc. bedeuten.

6.2 Kategorie von Empfängern (Fax)

Empfänger sind die Mitarbeiter der Verantwortlichen oder die Verantwortliche selbst.

6.3 Speicherdauer (Fax)

Geschäftlich relevante Faxsendungen werden durch uns nach Kenntnisnahme durch den Adressaten, entsprechend abgeheftet. Wir speichern geschäftlich relevante Faxsendungen zur Dokumentation unserer Geschäftsvorgänge. Dabei sind wir verschiedenen gesetzlichen Aufbewahrungsfristen unterworfen. Die Aufbewahrungsfrist für Handelsbriefe nach §257 Abs. 4 Handelsgesetzbuch (HGB) und §147 Abs. 3 Abgabenordnung beträgt einheitlich 6 Jahre. Die Aufbewahrungsfrist für steuerlich relevante Unterlagen beträgt 10 Jahre. Nach Ablauf dieser Fristen werden Faxe bei einem Auftragsverarbeiter sicher vernichtet (Schredder) und das elektronische Posteingangsbuch gelöscht.

nach oben

7. Wenn Sie uns anrufen

Wenn Sie uns anrufen, bestimmen Sie selbst, welche personenbezogenen Daten Sie uns mitteilen und ob Sie z.B. Ihre Telefonnummer während des Anrufs unterdrücken.

7.1 Zweck und Rechtsgrundlage (Telefon)

Telefonate führen wir in erster Linie für vertragliche Zwecke oder vorvertragliche Maßnahmen i.S.v. Art. 6 Abs. 1 lit. b DS-GVO durch. Wir führen keinerlei Telefondirektwerbung durch.

7.2 Kategorie von Empfängern (Telefon)

Empfänger sind in den meisten Fällen die Mitarbeiter der Verantwortlichen. Sollten im Rahmen einer Telefonkonferenz mehrere betroffene Personen zusammengeschaltet werden, werden alle Beteiligten im Vorfeld darüber informiert. Werden Telefonate auf „Mithören“ gestellt, sodass weitere Personen im Raum ein Telefongespräch mithören können, wird der Anrufer sofort darüber informiert.

7.3 Speicherdauer (Telefon)

Gespräche werden nicht mitgeschnitten oder anderweitig gespeichert. In Abhängigkeit vom jeweiligen Telefonendgerät werden aber immer die jeweils letzten Telefonate mit Telefonnummer, Datum und Uhrzeit in einer Anrufliste gespeichert. Diese werden durch neuere Einträge automatisch überschrieben, sobald diese Liste voll ist. Außerdem können die Mitarbeiter häufige Telefonpartner mit Name und Telefonnummer ins Kontaktbuch des jeweiligen Telefons speichern.
Die gespeicherten Telefonkontakte auf den einzelnen Telefonen werden jährlich auf Notwendigkeit hin überprüft und ggf. gelöscht.

nach oben

8. Wenn Sie uns Ihre Visitenkarte geben

Im geschäftlichen Umfeld ist es üblich, die Kontaktdaten zwischen den Geschäftspartnern mittels Visitenkarten auszutauschen. Übergeben Sie uns Ihre Visitenkarte, kann diese bei uns in einem Visitenkartenregister aufbewahrt werden und unterliegt als „strukturierte Sammlung“ der DS-GVO. Ferner können Ihre Kontaktdaten in ein elektronisches Kontaktverzeichnis übertragen werden, welches ausschließlich den Angestellten der Verantwortlichen zur Verfügung steht.

8.1 Zweck und Rechtsgrundlage (Visitenkarten)

Die Ablage Ihrer Visitenkarte in einem Register und die Speicherung Ihrer Kontaktdaten dient ausschließlich der Erfüllung von vertraglichen Pflichten oder vorvertraglichen Maßnahmen i.S.v. Artikel 6 Absatz 1 lit. b DS-GVO.

8.2 Kategorie von Empfängern (Visitenkarten)

Ausschließlich die Angestellten der Verantwortlichen haben Zugriff auf das Visitenkartenregister oder Ihre elektronisch gespeicherten Kontaktinformationen. Wir geben Ihre Kontaktinformationen nur an Dritte weiter, wenn dies für die Erfüllung eines Vertragsverhältnisses mit Ihnen notwendig ist und Sie über die Weitergabe Ihrer Daten informiert wurden.

8.3 Speicherdauer (Visitenkarten)

Ihre Visitenkarten und Ihre, im elektronischen Kontaktverzeichnis gespeicherte Daten werden vernichtet bzw. gelöscht, sobald sie für die o.g. Zwecke nicht mehr erforderlich sind.

nach oben

9. Wenn Sie sich bei uns bewerben

Sie können sich bei uns auf postalischem Wege oder per E-Mail bewerben. Bitte beachten Sie aber, dass das Versenden von personenbezogenen Daten per unverschlüsselter E-Mail unsicher ist und Dritte Einsicht in Ihre Daten erhalten könnten.

9.1 Zweck und Rechtsgrundlage (Bewerbung)

Die Verarbeitung von Bewerbungen durch die Verantwortliche ist für Zwecke des Beschäftigungsverhältnisses i.S.v. §26 BDSG nF und zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen i.S.v. Artikel 6 Abs. 1 lit. b DS-GVO notwendig.
„Verarbeiten“ kann in diesem Zusammenhang das Ausdrucken, das Speichern und das Einsortieren in eine strukturierte Sammlung bedeuten.

9.2 Empfänger, Kategorien von Empfängern (Bewerbung)

Empfänger von Bewerbungen sind in erster Linie die Vertreter der Geschäftsführung der Verantwortlichen. Diese können zwecks Beratung auch die Leiter einzelner Firmenbereiche oder Einzelkollegen hinzuziehen.

9.3 Speicherdauer (Bewerbung)

Zur Abwehr von Konkurrenzklagen oder Diskriminierungsvorwürfen beträgt die maximale Speicherdauer nach Abschluss eines Bewerbungsverfahrens maximal 6 Monate. Danach werden elektronische Bewerbungsunterlagen gelöscht und schriftliche Bewerbungsunterlagen zurück geschickt oder (auf Wunsch) vernichtet.
Bei Einreichung einer Bewerbung kann die betroffene Person Ihre Einwilligung für eine längere Speicherdauer geben, sofern ihre Bewerbung für weitere (zukünftige) Bewerbungsverfahren herangezogen werden soll.

nach oben

10. Rechte von betroffenen Personen

Bezüglich der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten haben Sie verschiedene Rechte.
Wenn Sie von diesen Rechten Gebrauch machen möchten, können Sie sich z.B. gerne mit einer formlosen E-Mail an die Verantwortliche oder ihren Datenschutzbeauftragten wenden. Die entsprechenden E-Mail-Adressen finden Sie in dieser Datenschutzerklärung unter Punkt 1 und 2. Unter Umständen müssen Sie zur Wahrnehmung Ihrer Rechte Ihre Identität gegenüber der Verantwortlichen eindeutig nachweisen. Die Verantwortliche muss innerhalb eines Monats nach Erhalt eines Antrags auf Ihre Anfrage reagieren.

10.1 Auskunftsrecht i.S.v. Art. 15 DS-GVO

Sie haben das Recht, vom Verantwortlichen unentgeltlich Auskunft darüber zu erhalten, ob personenbezogene Daten von Ihnen verarbeitet werden. Ist dies der Fall, haben Sie ein Recht auf Auskunft über folgende Informationen: Kategorie der personenbezogenen Daten, Zwecke der Verarbeitung, Empfänger oder Kategorie von Empfängern gegenüber denen die Daten offengelegt werden oder worden sind, Weiterleitung Ihrer personenbezogenen Daten an Drittländer oder internationale Organisationen, Dauer der Speicherung, Herkunft der Daten, sofern diese nicht direkt bei Ihnen erhoben wurden.
Die Verantwortliche stellt Ihnen unentgeltlich eine Kopie Ihrer personenbezogenen Daten zur Verfügung.

10.2 Recht auf Berichtigung i.S.v. Art. 16 DS-GVO

Sie haben das Recht, die Berichtigung oder Vervollständigung der Sie betreffenden unrichtigen oder unvollständigen personenbezogenen Daten vom Verantwortlichen zu verlangen.

10.3 Recht auf Löschung i.S.v. Art. 17 DS-GVO

Sie haben das Recht, eine Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten vom Verantwortlichen zu verlangen, sofern:

  • die personenbezogenen Daten für die Zwecke, für die sie erhoben und verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig sind
  • Sie Ihre Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten widerrufen und es keine andere Rechtsgrundlage für die Verarbeitung gibt
  • Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegen und keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung durch die Verantwortliche vorliegen.

10.4 Recht auf Einschränkung der Verarbeitung i.S.v. Art. 18 DS-GVO

Sie haben das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten:

  • für die Dauer der Überprüfung, sofern die Richtigkeit der Daten bestritten wird
  • wenn die Verarbeitung unrechtmäßig ist, die betroffene Person aber statt der Löschung eine Einschränkung der Verarbeitung fordert
  • wenn die Verantwortliche die personenbezogenen Daten nicht mehr benötigt, die betroffene Person diese aber zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigt
  • wenn Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben und noch nicht geklärt wurde, ob die Gründe der Verantwortlichen gegenüber Ihren Gründen überwiegen.

10.5 Recht auf Datenübertragbarkeit i.S.v. Art. 20 DS-GVO

Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten und Sie haben das Recht diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch die Verantwortliche zu übertragen.

10.6 Widerspruchsrecht/Widerrufsrecht

Entsprechend Art. 21 Abs. 1 DS-GVO haben Sie das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die auf Grund der Wahrung der berechtigten Interessen der Verantwortlichen erfolgt, Widerspruch einzulegen. Die Verantwortliche verarbeitet Ihre Daten dann nicht mehr, es sei denn, sie kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, welche Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen.

Entsprechend Art. 21 Abs. 3 DS-GVO haben Sie weiterhin das Recht, einer Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten für Zwecke der Direktwerbung zu widersprechen. In diesem Fall verarbeitet die Verantwortliche Ihre Daten nicht weiter.

Entsprechend Art. 7 Abs. 3 DS-GVO und §51 Abs. 3 BDSG nF haben Sie weiterhin das Recht, einmal erteilte Einwilligungen jederzeit zu widerrufen. Die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung bis zum Wiederruf bleibt davon unberührt.

10.7 Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde

Sie haben das Recht, sich bei der zuständigen Aufsichtsbehörde über die Verantwortliche zu beschweren.
Die für die Verantwortliche zuständige Aufsichtsbehörde ist:

Der Hamburgische Beauftragte
für Datenschutz und Informationsfreiheit
Kurt-Schumacher-Allee 4
20097 Hamburg
E-Mail: mailbox@datenschutz.hamburg.de

 

nach oben